Unsere Gruppe

Wir setzen uns mit
Briefaktionen und Unterschriftenlisten an die Verantwortlichen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen ein.

UNSER LANGZEITFALL:

Ayatollah Sadegh Larijani
c/o Public Relations Office
Number 4, Deadend of 1 Azizi
Above Pasteur Intersection
Vali Asr Street,
Tehran, Iran

Your Excellency,

The prominent lawyer Abdolfattah Soltani had begun a hunger strike on 21 March, the first day of Norooz, after he learned that the chief Prosecutor General had rejected his request for prison leave over the Norooz holidays without providing any written explanation and despite assurances given to his family that the request would be approved, and that the Supreme Court had denied his request for judicial review for the third time without providing a written decision.

After pleas from over 3,700 lawyers, academics, and others, Abdolfattah Soltani agreed on 26 March to temporarily halt his hunger strike until 20 April.

He serving a 13-year prison sentenceon various national security-related charges . Since his imprisonment in September 2011, Abdolfattah Soltani has been held in poor conditions and without regular access to adequate medical care. He suffers from a number of health conditions, including digestive and intestinal complications, and high blood pressure.

Your Excellency , I call on you to release Abdolfattah Soltani immediately and unconditionally, as he is a prisoner of conscience, held solely for the peaceful exercise of his rights to freedom of expression and association, including his work as a defence lawyer.

Furthermore, I urge you to ensure that he is immediately granted access to the adequate medical care he needs outside prison.

Yours sincerely

Übersetzung zu RA Soltani

Exzellenz,
Der prominente Rechtsanwalt Abdolfattah Soltani hatte am 21. März einen Hungerstreik begonnen, am ersten Tag von Norooz , nachdem er erfuhr, dass der Generalstaatsanwalt seine Bitte um einen Hafturlaub während der Norooz-Feiertage ohne schriftliche Erklärung und trotz der seiner Familie gegenüber gegebenen Zusage, dass dem Antrag entsprochen würde, abgelehnt hat und dass der Oberste Gerichtshof seinen Antrag auf juristische Überprüfung seines Gesuchs zum 3. Mal abgelehnt hat, ohne eine schriftliche Begründung zu liefern.
Nach Bitten von mehr als 3700 Rechtsanwälten, Akademikern und anderen erklärte sich Abdolfattah Soltani am 26. März bereit, seinen Hungerstreik temporär bis 20. April zu unterbrechen.
Er verbüßt eine Haftstrafe von 13 Jahren auf Basis verschiedener Anklagepunkte, die die nationale Sicherheit betreffen. Seit seiner Verhaftung im September 2011 ist Abdolfattah Soltani miserablen Haftbedingungen ausgesetzt, ohne die Möglichkeit, adäquate medizinische Hilfe in Anspruch nehmen zu können. Er leidet unter mehreren gesundheitlichen Problemen – Komplikationen in Magen-Darm-Trakt und hohem Blutdruck.
Exzellenz, ich fordere Sie auf, Abdolfattah Soltani sofort und bedingungslos frei zu lassen, da er ein Gefangener aus Gewissensgründen ist, der nur wegen der friedlichen Ausübung seines Rechts auf Meinungs- und Vereinigungsfreiheit in Haft ist, was seine Arbeit als Anwalt der Verteidigung einschließt.
Des Weiteren bitte ich Sie dringend sicher zu stellen, dass ihm sofort der Zugang zu ausreichender medizinischer Versorgung außerhalb des Gefängnisses gewährt wird.
Mit freundlichen Grüßen

4. Oktober 2018